Suche

ZUKUNFT TRINKWASSERHYGIENE. 

Schnelle, einfache und vor allem umweltfreundliche Desinfektion.

Effektive, umweltschonende und risikofreie Desinfektion von Trinkwasser und Trinkwasserverteilungsanlagen.

Verbraucher in Deutschland können sicher sein, dass ihre Wasserversorger sicher und verlässlich sauberes Trinkwasser liefern. Die Verantwortung für die Trinkwasserqualität nach dem Übergabepunkt (Wasserzähler), gemäß der TrinkwV 2001, liegt jedoch beim Betreiber oder Inhaber einer Trinkwasseranlage. Diese Verantwortung wird in §4 Abs. 2 und 3 TrinkwV durch das Verbot zum Ausdruck gebracht, dass kontaminiertes Trinkwasser nicht an Verbraucher abgegeben werden darf.

Vorfälle in den letzten Jahren zeigen allerdings, dass nicht alle Betreiber die Verantwortung für die Reinigung und Desinfektion der wasserführenden Geräte und Apparaturen in vollem Umfang nachkommen. So ereignen sich mikrobiologische Kontaminationen mit Bakterien wie Legionellen, Pseudomonaden, Kolibakterien, Enterokokken, Clostridien und vielen anderen Keimen, die sich im sogenannten Biofilm vermehren.

Dadurch entstehen große Risiken nicht nur in Hausinstallationen, Turnhallen oder Krankenhäusern, sondern auch für das Trinkwassernetz.

Das DVGW Arbeitsblatt W291 beschreibt die gängigen Wirkstoffe für die Anlagendesinfektion. Hier finden sich unter anderem folgende Stoffe:

  • Wasserstoffperoxid
  • Kaliumpermanganat
  • Natriumhypochlorit
  • Calciumhypochlorit
  • Chlordioxid

Die vom Umweltbundesamt herausgegebene Liste der Aufbereitungsstoffe enthält eine Liste der Wirkstoffe, die zur Desinfektion des Wassers selbst eingesetzt werden dürfen:

  • Chlor
  • Chlordioxid
  • Natriumhypochlorit
  • Ozon

FAZIT: Natriumhypochlorit ist ein Wirkstoff, der sowohl für die Desinfektion von Anlagen als auch für die Desinfektion von (Trink-)Wasser eingesetzt werden darf.

BEULCO Clean ist ein Desinfektionsmittel auf Natriumhypochlorit-Basis. Es ist nachhaltig und baut sich auf natürliche Weise zu 100% wieder ab. Auf Grund seiner Zusammensetzung ist BEULCO Clean kein Gefahrengut.

Wie wirkt BEULCO Clean?

Bei der Herstellung kommen nur natürliche Grundstoffe zum Einsatz: Wasser, Salz und Strom.

Die Grundstoffe werden durch Membranzellenelektrolyse (ECA-Verfahren) zu BEULCO Clean transformiert. ECA steht für elektrochemische Aktivierung, ein Verfahren, mit dem Substanzen durch physikalische und chemische Reaktionen gezielt beeinflusst werden. Daraus entsteht die effiziente und breit einsetzbare BEULCO Clean-Lösung.

Diese unterscheidet sich von herkömmlichen Natriumhypochlorit-Wirkstoffen, da keine Einwirkzeit notwendig ist und das Mittel sich sehr schnell natürlich abbaut. BEULCO Clean besitzt ein starkes Redox-Potential und zerstört die organischen Stoffe im Wasser (z.B. Verunreinigungen, Keime, Bakterien), ist dabei für den Menschen aber ungefährlich.

Substitutionspflicht!

Werden in einem Unternehmen Gefahrstoffe verwendet, ist der Arbeitgeber verpflichtet, eine Substitutionsprüfung vorzunehmen (§6 der Gefahrstoffverordnung). Ist der Einsatz eines weniger gefährlichen oder sogar ungefährlichen Stoffes möglich, so muss dieser Stoff verpflichtend eingesetzt werden.

 

Redox-Wert

Die desinfizierende Wirkung kann über den Redox-Wert (Redox-Spannung) des Spülwassers gemessen werden.

Die Redox-Spannung [mV] ist ein Maß für die keimtötende und oxidative Wirkung von Desinfektionsmitteln im Wasser.

Je höher der Redox-Wert des Wassers, desto niedriger die Verunreinigung.

 

Nachweisliche Desinfektion mit Hilfe des Redox-Wertes

Eine Desinfektion mit BEULCO Clean wird im Rahmen einer Spülung durchgeführt, da Verschmutzungen oder Verkeimungen so direkt heraus gespült werden. Mit Anwendung der Desinfektionsanlage wird BEULCO Clean über einen Mischer ins Spülwasser gegeben (Mischverhältnis 3% = 3ml/Liter Wasser). Beim Desinfektionsvorgang wird so lange gespült, bis das Wasser eine Redox-Spannung von 650mV – 700mV aufweist.

Nach aktuellem wissenschaftlichem Stand ist das Wasser und Umgebung (Leitungen, Schläuche, Armaturen) bei diesem Wert keimfrei.

Für die Desinfektion wird in der Regel nur sehr wenig Desinfektionsmittel benötigt, da es bereits bei geringer Dosierung effektiv wirkt. Bei der Verwendung von Wirkstoffen auf Natriumhypochlorit-Basis können Keime keine Resistenzen bilden, da der Wirkstoff Keime auf molekularer Ebene zerlegt und nicht bloß abtötet.

Vergleich der Desinfektionsverfahren

Unterlagen zu BEULCO Clean wie Betriebsanweisungen und Sicherheitsdatenblätter finden Sie unter Downloads.