Suche

  

BEULCO TrackIT

Trinkwassersicherheit mit Standrohrmanagement der nächsten Generation

Oftmals haben Versorger keinen Überblick über den eigenen Standrohrbestand und was genau mit dem verliehenen Standrohr passiert. Nicht selten reichen die Probleme von Beschädigungen und Diebstahl bis hin zu unberechtigter Entnahme in fremden Netzen oder an nicht dafür vorgesehene Hydranten. Dies kann teilweise schwerwiegende Konsequenzen, wie die Verunreinigung des Trinkwassernetzes, mit sich ziehen. Eine ordnungsgemäße Trinkwasserversorgung kann so nicht gewährleistet werden.

BEULCO erweitert den Bereich mobile Trinkwasserversorgung um die Lokalisierungslösung TrackIT. Dabei werden Standrohre mit einem speziellen GPS-Tracker ausgestattet, welcher mit dem TrackIT-Portal verknüpft ist. Mit diesem Portal haben Versorgungsunternehmen nun die Möglichkeit, jedes Standrohr im Versorgungsgebiet zu lokalisieren und entsprechende Informationen zu hinterlegen.

Mehr dazu.

Ultraschall-Wasserzähler im Einsatz

Der Zweckverband Gruppenwasserwerk Florenberg berichtet

Der Zweckverband Gruppenwasserwerk Florenberg war der erste Wasserversorger in Deutschland, der bereits 2012 sein komplettes Messwesen auf intelligente Ultraschall-Wasserzähler umstellte. Die Verbrauchsdaten werden seitdem via Funk, auf den Tag genau, im Vorbeifahren mit dem Auto ausgelesen.

Zum Praxisbericht.


Intelligente Steuerung von Wasserinfrastrukturen

Das iQ water system von BEULCO

Es ist kein Geheimnis, dass der Sektor Wasserversorgung eher traditionell eingestellt ist. In den letzten Jahrzehnten hat sich grundsätzlich nicht viel verändert. Wasserzähler werden manuell und einmal im Jahr abgelesen, was zeit-  und kostenaufwändig ist. Der Versorger hat ausschließlich zeitpunktbezogene Daten vorliegen – was innerhalb des Jahres passiert, ist unklar. Das Risiko für Fehlerquellen ist hoch und da es keine Werte über aktuelle Verbräuche gibt, existieren starre Tarifmodelle. Wo und wann wie viel Wasser verbraucht wird, wann die Versorgungsnetze Spitzenbelastungen ausgesetzt sind oder kaum genutzt werden, weiß kaum jemand.

Das iQ water system der Firma BEULCO adressiert die Problematiken der Versorger und bietet ein ganzheitliches System, mit dem Verbrauchsdaten (Wasserverbrauch, Druck, Temperatur) zu jedem Zeitpunkt abrufbar sind. Diese Informationen werden anonymisiert und verschlüsselt an das Versorgungsunternehmen übermittelt, welches mit diesen Daten unter anderem Schlüsse zur Netzoptimierung ziehen kann.

Zum gesamten Artikel.

Versteckte Gefahr – Legionellen im Trinkwasser

Praxisbericht zu BEULCO Desinfektionsanlage & BEULCO Clean

Eine Nachricht, die in den letzten Wochen und Monaten vermehrt in den Medien zu lesen war: Turnhallen oder Schwimmbäder geschlossen – wegen Legionellenbefalls. Gerade in den Sommermonaten steigt die Gefahr, denn die Bakterien vermehren sich mit Vorliebe bei wärmeren Temperaturen.

So zeigt es auch unser Beispiel in einer deutschen Sporthalle. Hier erfolgte die Desinfektion der Trinkwasserinstallation durch die Verwendung der BEUCLO Desinfektionsanlage zusammen mit dem Desinfektionsmittel BEULCO Clean.

Zum Praxisbericht.